Pflanzaktion für Jahrhunderte

Meldung vom

 

Die 60 Konfirmanden des Jahrganges 2020 haben sich mit einer Libanon-Zeder, die auf dem Gelände der Jetenburger Kirche gepflanzt worden ist, ein lebendiges Denkmal gesetzt. Wenn alles gut läuft, kann diese Zeder die nächsten 500 bis 1000 Jahre dort wachsen. 

Die Konfirmanden hatten im letzten Jahr bei einer Waffel-Backaktion 200 € eingenommen. Gemeinsam beschlossen sie, mit diesem Geld etwas für die Natur zu tun.

8 Konfirmanden, Pastor Jan-Uwe Zapke und Jugendreferent Maurice Müller nahmen an der Pflanzaktion teil. Pastor Zapke machte den Jugendlichen deutlich, welch immense Zeitspanne so ein Baum erleben könne: "Stellt euch mal 1000 Jahre vor. So lange zurück - da gab es Bückeburg noch gar nicht und wer weiß, wie die Welt in 500 Jahren aussieht?" Dazu meinte eine Konfirmandin: "Hoffentlich ohne Corona". 

Die Zeder hat nun eine schöne Ecke mit viel Platz zum Wachsen bekommen. Dazu kommt noch ein Schild mit den Namen aller Konfirmanden des Jahrganges 2020. 

Eine tolle Aktion!